b www.bouldern-heute.de- Boulderhallen: Das Cafe Kraft in Nürnberg

Cafe Kraft Stenogramm

Website: http://cafekraft.de/

Adresse: Gebertstrasse 9, 90411 Nürnberg, Telefon: 0911 347 9394

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 11:00 - 23:00 Uhr; Die., Do., Sa., So. 09:00 - 23:00 Uhr

Parkplätze vorhanden, Anschluß an ÖPNV

Kletterfläche: 1.600 Quadratmeter, Ruhezonen, Cafe, Shop

Eröffnung: CK 1.0 im März 2011, CK 2.0 (Anbau) im Juni 2013

Boulderhallen in Nürnberg: Das Cafe Kraft

Das Cafe Kraft in Nürnberg ist unsere Referenzhalle, top gepflegt, geräumig und immer einladend.

Vor allem nach der Eröffnugng der zweiten Halle im Juni 2013 ist das Cafe Kraft ein absolutes Highlight. Die erste Halle ("Pegnitztal") bot schon sehr schönen Sport mit abwechslungsreichen Routen, aber mit der Hinzunahme der zweiten Halle ("Trubachtal") ist das Angebot auf insgesamt 1.600 Quadratmeter Kletterfläche angewachsen. Da findet man immer ein freies Plätzchen und eine neue Herausforderung. Die Halle Trubachtal geht sogar über zwei Etagen.


Die Schwierigkeitsgrade sind in acht Farben unterteilt: gelb, lila, grün, orange, blau, rot, siena, schwarz. Es werden neben den verschiedenen Routen auch Traversen angeboten. Die Kletterwände sind sehr vielfältig gestaltet, neben senkrechten Wänden findest Du Schrägen, Überhänge, Tunnel, Dächer, Kamine und Walzen. Viele Wände haben einen Ausstieg.

Beeindruckend ist die Disziplin beim Umschrauben der Routen. Jede Woche werden alle Griffe einer Farbe abgeschraubt, gereinigt und in neuen Routen wieder angeschraubt. Du hast also sieben Wochen Zeit, um alle Routen einer Farbe zu bouldern (siena wird nur unregelmäßig umgeschraubt). Die Umschraubtermine sind auf der Website vom Cafe Kraft zu finden.

Die Routen sind klar definiert, es gibt nicht - wie in anderen Hallen - das große Rätseln, was denn jetzt die Route ist. Alle Griffe, die man hat, an die Wand klatschen und der Kletterer sieht vor lauter Griffen weder Wand noch Route? Nein, die Routen sind zwar anspruchsvoll, aber mit viel Liebe und vor allem Sachverstand geschraubt. Der Boulderer kann sich hier sehr gezielt weiterentwickeln. Dafür steht auch eine Trainingsanlage mit Sprossenwand etc. zur Verfügung. Wem das alles noch immer nicht ausreicht, der besucht die inzwischen auch noch angebotenen Yogakurse, die speziell auf Boulderer zugeschnitten sind.

Durch die Größe der Hallen ist ausreichend Abstand zu den Kletterwänden möglich, was nicht nur die Unfallgefahr vermindert, es ist dadurch auch genügend Platz, um sich einfach mal eine Weile hinzusetzen, auszuruhen und den anderen beim Klettern zuzuschauen. Zudem gibt es einige Rückzugsmöglichkeiten, um einfach auf einem gemütlichen Sofa zu chillen.

"Cafe Kraft" ist Programm. Wer eine kleine Stärkung braucht in Form von Getränken oder einem kleinen Snack, wird sich im Eingangsbereich niederlassen. Dort ist auch der kleine Shop untergebracht in dem Du diverses Equipment für das Bouldern kaufen kannst. Für den Einsteiger oder seltenere Gäste werden Leihschuhe angeboten.

Erfreulich sind auch die Öffnungszeiten: täglich von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr und viermal die Woche sogar schon ab 09:00 Uhr. Das läßt Platz für Flexibilität. Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass zwar mit der Eröffnung der neuen Halle die Kletterfläche stark erweitert wurde, die Preise aber stabil blieben.

Der Negativbereich der meisten Boulderhallen und Kletterhallen ist im Allgemeinen der Umkleidetrakt. Die Umkleiden und sanitären Einrichtungen im Cafe Kraft sind gepflegt und hygienisch sauber, sind aber nicht so opulent, wie die Hallen. Was ich vermisste, waren ausreichend Spinde für Wertsachen. Dafür kann man im Cafe Kraft eine Tasche mit in die Halle nehmen und dort seine Wertsachen und Getränke verstauen. Das Mitnehmen von Getränken ist erlaubt, Du solltest halt darauf achten, dass Du eine gut verschliessende Flasche nimmst.


Fazit: Das Cafe Kraft ist eine Halle mit besonderem Flair und von Kletterern für Kletterer konzipiert. Man merkt das an den vielen kleinen Details. Man sollte diese Halle auf alle Fälle einmal kennenlernen. Die Frage ist nur: kann man danach noch mit seiner Halle in der Heimatstadt zufrieden sein?



Du suchst ganz gezielte Informationen? Verwende die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.